Autos Betriebsanleitungen

Volvo V40: City Safety - Fahrerunterstützung - Volvo V40 BetriebsanleitungVolvo V40: City Safety

City Safety ist eine Funktion, die den Fahrer dabei unterstützt, einen Aufprall u. a. bei der Fahrt in Staus, wo Veränderungen im vorausfahrenden Verkehr in Kombination mit Unaufmerksamkeit zu einem Unfall führen können, zu vermeiden.

Die Funktion City Safety ist bei Geschwindigkeiten unter 50 km/h aktiv und hilft dem Fahrer, indem sie das Fahrzeug bei bestehender Aufprallgefahr mit dem vorausfahrenden Fahrzeug automatisch abbremst, wenn der Fahrer nicht rechtzeitig selbst reagiert, indem er bremst und/oder das Lenkrad betätigt.

City Safety wird in Situationen aktiviert, in denen der Fahrer eigentlich bedeutend früher hätte zu bremsen beginnen müssen. Aus diesem Grund kann die Funktion dem Fahrer nicht in allen Situationen helfen.

City Safety wird so spät wie möglich aktiviert, um unnötige Eingriffe zu vermeiden.

City Safety darf nicht verwendet werden, um die Fahrweise des Fahrers zu ändern - wenn der Fahrer sich ausschließlich auf City Safety verlässt und das System bremsen lässt, wird es früher oder später zu einem Aufprall kommen.

Fahrer und Beifahrer bemerken normalerweise City Safety nur in Situationen, in denen ein Aufprall sehr nahe ist.

Ist das Fahrzeug außerdem mit einem Unfallwarnsystem mit Bremsautomatik* (S. 235) ausgestattet, ergänzen diese beiden Systeme einander.

WICHTIG

Die Wartung und der Austausch von Bauteilen des City Safety-Systems darf ausschließlich von einer Werkstatt, vorzugsweise von einer Volvo-Vertragswerkstatt, erfolgen.

WARNUNG

City Safety funktioniert nicht in allen Fahrsituationen und auch nicht bei allen Verkehrs-, Wetter- und Straßenverhältnissen.

City Safety reagiert nicht auf Fahrzeuge, die in eine andere Richtung als das eigene Fahrzeug fahren und nicht auf zu kleine Fahrzeuge und Motorräder oder Menschen und Tiere.

City Safety kann bei einem Geschwindigkeitsunterschied unter 15 km/h einen Aufprall verhindern - bei höherem Geschwindigkeitsunterschied kann lediglich die Aufprallgeschwindigkeit verringert werden. Für die volle Bremskraft muss der Fahrer auf das Bremspedal drücken.

Warten Sie niemals das Eingreifen von City Safety ab. Der Fahrer ist stets für das Einhalten des richtigen Abstands und der richtigen Geschwindigkeit verantwortlich.

Themenbezogene Informationen

  • City Safety - Begrenzungen
  • City Safety - Funktion
  • City Safety - Handhabung
  • City Safety - Lasersensor
  • City Safety - Symbole und Mitteilungen
    Abstandswarnung* - Symbole und Mitteilungen
    Der Funktion sind verschiedene Symbole und Mitteilungen zugeordnet, die auf dem Kombinationsinstrument erscheinen können, wenn sie aufgrund ihrer Einschränkungen (S. 226) herabgesetzt is ...

    City Safety - Funktion
    City Safety erfasst den Verkehr vor dem Fahrzeug mit einem an der Oberkante der Windschutzscheibe montierten Lasersensor (S. 232). Bei Aufprallgefahr bremst City Safety automatisch das Fahrzeug ab ...

    Andere Materialien:

    Funktionsstörung der Fernbedienung
    Bei einer Funktionsstörung der Fernbedienung lässt sich Ihr Fahrzeug nicht mehr öffnen, schließen und orten.  Öffnen bzw. schließen Sie als erstes Ihr Fahrzeug mit dem Schlüssel.  Reinitialisieren Sie als nächstes die Fernbedienung. ...

    Adaptiver Tempomat* - Zeitabstand einstellen
    Es können verschiedene Zeitabstände zum vorausfahrenden Fahrzeug eingestellt und auf dem Kombinationsinstrument als 1-5 horizontale Linien angezeigt werden - je mehr Linien, desto größer der Zeitabstand. Eine Linie entspricht ca. 1 Sekunde zum vorausfahrenden Fahrzeug, ...

    Neu | Top | Sitemap | Kontakte | Suchen | © 2011-2022 Copyright www.cdeautos.com 0.0071