Autos Betriebsanleitungen

Toyota Corolla: Intelligentes Einstiegs- &
Startsystem - Öffnen, Schließen und
Verriegeln der Türen - Bedienung der einzelnen
Elemente - Toyota Corolla BetriebsanleitungToyota Corolla: Intelligentes Einstiegs- & Startsystem

Zusammenfassung der Funktionen

Folgende Bedienvorgänge können einfach dadurch ausgeführt werden, dass Sie den elektronischen Schlüssel bei sich tragen, zum Beispiel in Ihrer Hosentasche. (Der elektronische Schlüssel sollte immer vom Fahrer mitgeführt werden.)

Toyota Corolla. Zusammenfassung der Funktionen


  1. Verriegelt und entriegelt die Türen
  2. Entriegelt den Kofferraum
  3. Startet den Motor

Betriebssignale

Die Warnblinkanlage blinkt, um anzuzeigen, dass die Türen verriegelt/entriegelt wurden.

(Verriegelt: Einmal; Entriegelt: Zweimal)

Sicherheitsfunktion

Wenn innerhalb von ca. 30 Sekunden, nachdem das Fahrzeug entriegelt worden ist, keine Tür geöffnet wird, verriegelt die Sicherheitsfunktion das Fahrzeug automatisch wieder. (In Abhängigkeit von der Position des elektronischen Schlüssels wird er jedoch möglicherweise als im Fahrzeug befindlich erkannt. In diesem Fall bleibt das Fahrzeug eventuell entriegelt.)

Entriegeln und Verriegeln der Türen (nur Griffe der Vordertür)

Toyota Corolla. Entriegeln und Verriegeln der Türen


Halten Sie zum Entriegeln der Türen den Griff.

Stellen Sie sicher, dass Sie dabei den Sensor auf der Rückseite des Griffs berühren.

Nach dem Verriegeln können die Türen 3 Sekunden lang nicht entriegelt werden.

Toyota Corolla. Entriegeln und Verriegeln der Türen


Berühren Sie den Verriegelungssensor (die Einkerbung im oberen Bereich des Türgriffs), um alle Türen zu verriegeln.

Vergewissern Sie sich, dass die Tür sicher verriegelt ist.

Entriegeln des Kofferraums

Toyota Corolla. Entriegeln des Kofferraums


Drücken Sie die Entriegelungstaste des Kofferraums am Kofferraum, um den Kofferraum zu entriegeln.

Lage der Antenne und effektiver Bereich

Lage der Antenne

Toyota Corolla. Lage der Antenne


  1. Antennen außerhalb des Fahrgastraums
  2. Antennen im Fahrgastraum
  3. Antenne im Kofferraum
  4. Antenne außerhalb des Kofferraums

Effektiver Bereich (Bereiche, in denen der elektronische Schlüssel erkannt wird)

Toyota Corolla. Effektiver Bereich


Beim Verriegeln oder Entriegeln
der Türen
Das System kann bedient werden, wenn sich der elektronische Schlüssel innerhalb eines Abstands von ca. 0,7 m zu einem der äußeren Vordertürgriffe befindet. (Nur die Türen, die den Schlüssel erkennen, können betätigt werden.) Beim Anlassen des Motors
oder beim Ändern der Modi des Motorschalters
Das System kann betrieben werden, wenn sich der elektronische Schlüssel im Fahrzeug befindet.

Beim Entriegeln des Kofferraums
Das System kann bedient werden, wenn sich der elektronische Schlüssel innerhalb eines Abstands von ca. 0,7 m von der Entriegelungstaste des Kofferraums befindet.

Wenn die Tür nicht durch den Verriegelungssensor im oberen Bereich des Türgriffs verriegelt werden kann

Toyota Corolla. Wenn die Tür nicht durch den Verriegelungssensor im oberen Bereich des Türgriffs verriegelt werden kann


Wenn die Tür nicht verriegelt werden kann, selbst wenn der Sensorbereich auf der Oberseite berührt wird, versuchen Sie, den Verriegelungssensor mit Ihrer Handfläche zu berühren.

Alarme und Warnanzeigen

  •  Fahrzeuge ohne Multi-Informationsanzeige

Eine Kombination von Außen- und Innenraumalarmen sowie Warnleuchten dienen zum Schutz des Fahrzeugs vor Diebstahl und unvorhersehbaren Unfällen infolge von Fehlbedienung. Reagieren Sie entsprechend der aufleuchtenden Warnleuchte.

()

  •  Fahrzeuge mit Multi-Informationsanzeige

Eine Kombination von Außen- und Innenraumalarmen sowie Warnmeldungen in der Multi-Informationsanzeige dienen zum Schutz des Fahrzeugs vor Diebstahl und Unfällen infolge von Fehlbedienung. Reagieren Sie angemessen auf jeden Warnhinweis in der Multi-Informationsanzeige. Die folgende Tabelle beschreibt Umstände und korrigierende Maßnahmen, wenn nur Alarme ertönen

Alarm

Situation

Abhilfemaßnahme

Außenalarm ertönt einmal für 5 Sekunden Es wurde versucht, das Fahrzeug zu verriegeln, während eine Tür geöffnet war. Schließen Sie alle Türen und verriegeln Sie die Türen erneut.
Fahrzeuge ohne Multi- Informationsanzeige: Es wurde versucht, die Türen mit dem intelligenten Einstiegs- & Startsystem zu verriegeln, während sich der elektronische Schlüssel noch immer im Fahrzeug befand. Nehmen Sie den elektronischen Schlüssel aus dem Fahrgastraum und verriegeln Sie die Türen erneut.
Der Kofferraum wurde geschlossen, während sich der elektronische Schlüssel noch im Kofferraum befand und alle Türen verriegelt waren. Nehmen Sie den elektronischen Schlüssel aus dem Kofferraum und schließen Sie den Kofferraumdeckel.
Innenalarm ertönt ununterbrochen Der Motorschalter wurde auf ACCESSORY gestellt, während die Fahrertür geöffnet war (oder die Fahrertür wurde geöffnet, während der Motorschalter sich im Modus ACCESSORY befand). Schalten Sie den Motorschalter aus und schließen Sie die Fahrertür
Der Innenraumalarm piept einmal und der Außenalarm ertönt einmal 5 Sekunden lang*1 Es wurde versucht, eine der Vordertüren zu verriegeln, indem die Tür geöffnet, der Innenverriegelungsknopf in die Verriegelungsposition gebracht und anschließend die Tür durch Ziehen am äußeren Türgriff geschlossen wurde, während sich der elektronische Schlüssel noch immer im Fahrzeug befand. Nehmen Sie den elektronischen Schlüssel aus dem Fahrzeug und verriegeln Sie die Türen erneut.
Innenalarm ertönt ununterbrochen* 1, 2 Die Fahrertür wurde geöffnet, während eine andere Schaltstellung als P gewählt war, ohne dass der Motorschalter ausgeschaltet wurde. Stellen Sie den Schalthebel auf P.

*1: Fahrzeuge ohne Multi-Informationsanzeige *2: Fahrzeuge mit Multidrive

Batteriesparfunktion

Wenn das Fahrzeug über einen längeren Zeitraum abgestellt wird, wird die Batteriesparfunktion aktiviert, um zu verhindern, dass sich die Batterie für den elektronischen Schlüssel und die Fahrzeugbatterie entladen.

  •  In den folgenden Situationen kann es einige Zeit dauern, bis das intelligente Einstiegs- & Startsystem die Türen entriegelt.
  •  Der elektronische Schlüssel wurde in einem Bereich von ca. 2 m von der Fahrzeugaußenseite für 10 Minuten oder länger liegengelassen.
  •  Das intelligente Einstiegs- & Startsystem wurde 5 Tage oder länger nicht benutzt.
  • Wenn das intelligente Einstiegs- & Startsystem 14 Tage oder länger nicht benutzt wurde, können die Türen nur an der Fahrertür entriegelt werden. Umfassen Sie in diesem Fall den Fahrertürgriff oder verwenden Sie die Fernbedienung oder den mechanischen Schlüssel zum Entriegeln der Türen.

 Batteriesparfunktion des elektronischen Schlüssels

Toyota Corolla.  Batteriesparfunktion des elektronischen Schlüssels


Wenn die Batteriesparfunktion eingestellt ist, wird die Entladung der Batterie minimiert, indem der Empfang von Radiowellen durch den elektronischen Schlüssel gestoppt wird.

Drücken Sie zweimal und halten Sie
dabei gedrückt. Vergewissern Sie
sich, dass die Anzeige des elektronischen Schlüssels 4-mal blinkt.

Während der Batteriesparmodus eingestellt ist, kann das intelligente Einstiegs- & Startsystem nicht verwendet werden. Um die Funktion abzubrechen, drücken Sie eine der Tasten des elektronischen Schlüssels.

Mögliche Ursachen für Funktionsstörungen

Das intelligente Einstiegs- & Startsystem verwendet schwache Funkwellen. In folgenden Situationen kann die Kommunikation zwischen elektronischem Schlüssel und Fahrzeug beeinträchtigt sein, wodurch eine einwandfreie Funktion des intelligenten Einstiegs- & Startsystems, der Fernbedienung und der Wegfahrsperre verhindert wird.

(Abhilfemaßnahmen: )

  • Wenn die Batterie des elektronischen Schlüssels entladen ist
  •  In der Nähe eines Fernsehturms, Kraftwerks, einer Tankstelle, eines Radiosenders, einer großen Anzeige, eines Flughafens oder einer anderen Einrichtung, die starke Funkwellen oder Elektrorauschen ausstrahlt
  •  Beim Mitführen eines tragbaren Funkgeräts, Mobiltelefons, schnurlosen Telefons oder anderer drahtloser Kommunikationsgeräte
  • Wenn der elektronische Schlüssel mit den folgenden Metallgegenständen in Berührung kommt oder davon verdeckt ist
  •  Karten, an denen Aluminiumfolie befestigt ist
  •  Metallische Geldbörsen oder Taschen
  •  Münzen
  •  Handwärmer aus Metall
  •  Medien wie CDs und DVDs
  • Wenn in der Nähe andere Schlüssel mit integrierter Fernbedienung (die Funkwellen aussenden) verwendet werden
  • Wenn der elektronische Schlüssel zusammen mit den folgenden Geräten befördert wird, die Funkwellen aussenden
  •  Ein elektronischer Schlüssel eines anderen Fahrzeugs oder ein Schlüssel mit integrierter Fernbedienung, der Funkwellen aussendet
  •  PCs oder elektronische Organizer (PDAs)
  •  Digitale Audio-Player
  •  Tragbare Spielsysteme
  • Wenn die Fenstertönung Metall enthält oder wenn an der Heckscheibe metallische Gegenstände angebracht sind
  • Wenn der elektronische Schlüssel in der Nähe eines Batterieladegeräts oder elektronischen Geräts platziert wird

Hinweis zur Einstiegsfunktion

  •  Auch wenn sich der Schlüssel im effektiven Bereich befindet (Erkennungsbereiche), funktioniert das System in den folgenden Fällen eventuell nicht richtig:
  •  Der elektronische Schlüssel ist zu nah am Fenster oder am äußeren Türgriff, nahe am Boden oder in einer hohen Lage, wenn die Türen verriegelt oder entriegelt werden.
  •  Der elektronische Schlüssel befindet sich nahe am Boden oder in hoher Lage oder zu nah an der Mitte der hinteren Stoßstange, wenn der Kofferraum geöffnet wird.
  •  Der elektronische Schlüssel befindet sich auf der Instrumententafel, im hinteren Gepäckfach oder auf dem Boden oder in den Türtaschen oder im Handschuhfach, wenn der Motor angelassen oder der Motorschalter in eine andere Stellung gedreht wird.
  •  Lassen Sie den elektronischen Schlüssel nicht auf der Instrumententafel oder in der Nähe der Türtaschen zurück, wenn Sie das Fahrzeug verlassen. In Abhängigkeit von den Bedingungen für den Funkwellenempfang, kann er von der Antenne außerhalb des Fahrgastraums erkannt werden, sodass die Tür von außen verschlossen werden kann und der elektronische Schlüssel möglicherweise im Fahrzeug eingeschlossen wird.
  •  Solange der elektronische Schlüssel im effektiven Bereich ist, kann jeder die Türen verriegeln oder entriegeln. Es können jedoch nur die Türen, die den elektronischen Schlüssel erkennen, zur Entriegelung des Fahrzeugs verwendet werden.
  •  Auch wenn sich der elektronische Schlüssel nicht im Fahrzeug befindet, kann es sein, dass der Motor angelassen werden kann, wenn sich der elektronische Schlüssel in der Nähe des Fensters befindet.
  •  Die Türen können sich entriegeln oder verriegeln, wenn eine große Menge Wasser auf den Türgriff spritzt, wie z. B. im Regen oder in einer Waschanlage, wenn sich der elektronische Schlüssel innerhalb des effektiven Bereichs befindet. (Die Türen werden automatisch nach ca. 30 Sekunden verriegelt, wenn die Türen nicht geöffnet und geschlossen werden.)
  • Wenn die Fernbedienung zum Verriegeln der Türen verwendet wird und der elektronische Schlüssel in der Nähe des Fahrzeugs ist, kann es sein, dass die Tür mit der Einstiegsfunktion nicht entriegelt wird. (Verwenden Sie die Fernbedienung, um die Türen zu entriegeln.)

Hinweis zum Verriegeln der Türen

  • Wenn Sie beim Berühren des Türverriegelungssensors Handschuhe tragen, kann der Verriegelungsvorgang verzögert oder verhindert werden. Ziehen Sie die Handschuhe aus und berühren Sie den Verriegelungssensor erneut.
  • Wenn die Verriegelungsfunktion mittels Verriegelungssensor erfolgt, werden die Erkennungssignale bis zu zweimal hintereinander angezeigt. Danach werden keine Erkennungssignale ausgegeben.
  •  Falls der Türgriff nass wird, während sich der elektronische Schlüssel innerhalb des effektiven Bereichs befindet, kann sich die Tür wiederholt verriegeln und entriegeln.

    Befolgen Sie in diesem Fall die folgenden Abhilfemaßnahmen zum Waschen des Fahrzeugs:

  •  Legen Sie den elektronischen Schlüssel an einem Ort ab, der 2 m oder mehr vom Fahrzeug entfernt ist. (Achten Sie darauf, dass der Schlüssel nicht gestohlen wird.)
  •  Stellen Sie den elektronischen Schlüssel auf den Batteriesparmodus, um das intelligente Einstiegs- & Startsystem zu deaktivieren.
  •  Fahrzeuge ohne Multi-Informationsanzeige: Wenn sich der elektronische Schlüssel innerhalb des Fahrzeugs befindet und ein Türgriff während der Autowäsche nass wird, ertönt außerhalb des Fahrzeugs ein Summer. Verriegeln Sie zum Abschalten des Alarms alle Türen.
  •  Fahrzeuge mit Multi-Informationsanzeige: Wenn sich der elektronische Schlüssel innerhalb des Fahrzeugs befindet und ein Türgriff während der Autowäsche nass wird, kann auf der Multi-Informationsanzeige eine Meldung erscheinen, und außerhalb des Fahrzeugs ertönt ein Summer. Verriegeln Sie zum Abschalten des Alarms alle Türen.
  •  Der Verriegelungssensor funktioniert eventuell nicht ordnungsgemäß, wenn er mit Eis, Schnee, Schlamm usw. in Berührung kommt. Reinigen Sie den Verriegelungssensor und versuchen Sie erneut, ihn in Betrieb zu nehmen.
  • Während der Bedienung des Türgriffs können Fingernägel an der Tür kratzen.

    Geben Sie Acht, Ihre Fingernägel nicht zu verletzen oder die Oberfläche der Tür zu beschädigen.

Hinweis zur Entriegelungsfunktion

  •  Ein plötzliches Annähern in den effektiven Bereich oder an den Türgriff kann die Entriegelung der Türen verhindern. Führen Sie in diesem Fall den Türgriff in die ursprüngliche Position zurück und stellen Sie sicher, dass die Türen entriegelt werden, bevor Sie erneut am Türgriff ziehen.
  • Wenn Sie den Türgriff mit einem Handschuh anfassen, wird die Tür möglicherweise nicht entriegelt.
  •  Falls der Türgriff nass wird, während sich der elektronische Schlüssel innerhalb des effektiven Bereichs befindet, kann sich die Tür wiederholt verriegeln und entriegeln.

    Befolgen Sie in diesem Fall die folgenden Abhilfemaßnahmen zum Waschen des Fahrzeugs:

  •  Legen Sie den elektronischen Schlüssel an einem Ort ab, der 2 m oder mehr vom Fahrzeug entfernt ist. (Achten Sie darauf, dass der Schlüssel nicht gestohlen wird.)
  •  Stellen Sie den elektronischen Schlüssel auf den Batteriesparmodus, um das intelligente Einstiegs- & Startsystem zu deaktivieren.
  •  Falls sich im Erkennungsbereich ein anderer elektronischer Schlüssel befindet, kann es nach dem Betätigen des Türgriffs etwas länger dauern, bis die Türen entriegelt sind.
  • Während der Bedienung des Türgriffs können Fingernägel an der Tür kratzen.

    Geben Sie Acht, Ihre Fingernägel nicht zu verletzen oder die Oberfläche der Tür zu beschädigen.

Wenn das Fahrzeug längere Zeit nicht gefahren wird

  •  Um einen Diebstahl des Fahrzeugs zu vermeiden, lassen Sie den elektronischen Schlüssel nicht innerhalb eines Abstands von 2 m vom Fahrzeug liegen.
  •  Das intelligente Einstiegs- & Startsystem kann im Voraus deaktiviert werden.

    ()

Um das System richtig zu bedienen

Stellen Sie sicher, dass Sie den elektronischen Schlüssel bei sich haben, wenn Sie das System bedienen. Lassen Sie den elektronischen Schlüssel nicht zu nahe an das Fahrzeug kommen, wenn Sie das System von außerhalb des Fahrzeugs aus bedienen.

Abhängig von der Position des elektronischen Schlüssels und der Art, in der er gehalten wird, wird der Schlüssel eventuell nicht richtig erkannt und das System funktioniert nicht ordnungsgemäß. (Der Alarm kann zufällig auslösen oder die Türverriegelungssperre funktioniert nicht.)

Wenn das intelligente Einstiegs- & Startsystem nicht korrekt funktioniert

  •  Verriegeln und Entriegeln der Türen: Verwenden Sie den mechanischen Schlüssel.

    ()

  •  Anlassen des Motors:

Entladung der Batterie des elektronischen Schlüssels

  •  Die normale Lebensdauer der Batterie beträgt 1 bis 2 Jahre.
  • Wenn der Ladezustand der Batterie niedrig wird, ertönt ein Alarm im Fahrgastraum, wenn der Motor anhält. (, 529)
  •  Da der elektronische Schlüssel ständig Funkwellen empfängt, entlädt sich die Batterie auch dann, wenn der elektronische Schlüssel nicht verwendet wird. Die folgenden Symptome weisen darauf hin, dass die Batterie des elektronischen Schlüssels eventuell entladen ist. Ersetzen Sie bei Bedarf die Batterie.
  •  Das intelligente Einstiegs- & Startsystem oder die Fernbedienung funktioniert nicht.
  •  Der Erkennungsbereich wird kleiner.
  •  Die LED-Anzeige auf der Schlüsseloberfläche wird nicht aktiviert.
  •  Um schwere Schäden zu vermeiden, den elektronischen Schlüssel nicht näher als 1 m an folgende elektrische Geräte bringen, die ein Magnetfeld erzeugen:
  •  Fernsehgeräte
  •  PCs
  •  Mobiltelefone, schnurlose Telefone und Ladegeräte für Batterien
  •  Mobiltelefone oder schnurlose Telefone, die aufgeladen werden
  •  Tischleuchten
  •  Induktionsherde

Wenn die Batterie des elektronischen Schlüssels völlig leer ist

Kundenspezifische Anpassung

Einstellungen (z. B. intelligentes Einstiegs- & Startsystem) können geändert werden.

(Anpassbare Funktionen: )

 Wenn das intelligente Einstiegs- & Startsystem in einer kundenspezifischen Einstellung deaktiviert wurde

  •  Verriegeln und Entriegeln der Türen: Verwenden Sie die Fernbedienung oder den mechanischen Schlüssel.

    (, 577)

  •  Anlassen des Motors und Ändern der Motorschaltermodi:
  •  Anhalten des Motors:

Zertifizierung für das intelligente Einstiegs- & Startsystem

Toyota Corolla. Zertifizierung für das intelligente Einstiegs- & Startsystem


Toyota Corolla. Zertifizierung für das intelligente Einstiegs- & Startsystem


Toyota Corolla. Zertifizierung für das intelligente Einstiegs- & Startsystem


Toyota Corolla. Zertifizierung für das intelligente Einstiegs- & Startsystem


Toyota Corolla. Zertifizierung für das intelligente Einstiegs- & Startsystem


Toyota Corolla. Zertifizierung für das intelligente Einstiegs- & Startsystem


Toyota Corolla. Zertifizierung für das intelligente Einstiegs- & Startsystem


Toyota Corolla. Zertifizierung für das intelligente Einstiegs- & Startsystem


ACHTUNG

Vorsicht bei möglicher Störung der Funktion anderer elektronischer Geräte
  •  Personen mit implantierbaren Herzschrittmachern, Herzschrittmachern für die kardiale Resynchronisationstherapie oder implantierbaren Kardiovertor-Defibrillatoren sollten einen ausreichenden Abstand zu den Antennen des intelligenten Einstiegs- & Startsystems wahren. Die Funkwellen können u. U. die Funktion solcher Geräte beeinträchtigen. Falls erforderlich, kann die Einstiegsfunktion deaktiviert werden. Näheres zur Frequenz von Funkwellen und zum Zeitpunkt der ausgesendeten Funkwellen erfahren Sie von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einem anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb. Fragen Sie anschließend Ihren Arzt, ob Sie die Einstiegsfunktion deaktivieren sollen.
  •  Der Nutzer anderer elektrischer medizinischer Geräte als implantierbarer Herzschrittmacher, Herzschrittmacher für die kardiale Resynchronisationstherapie oder implantierbarer Kardiovertor-Defibrillatoren sollte sich an den Hersteller des Geräts wenden, um Informationen über die Funktion des Geräts unter dem Einfluss von Funkwellen einzuholen.

    Funkwellen können unerwartete Auswirkungen auf die Funktion solcher medizinischer Geräte haben.

Fragen Sie einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder einen anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb nach Details zum Deaktivieren der Einstiegsfunktion.

    Öffnen, Schließen und Verriegeln der Türen
    ...

    Fernbedienung
    Zusammenfassung der Funktionen Mit der Fernbedienung kann das Fahrzeug verriegelt und entriegelt werden.  Typ A Verriegelt alle Türen Vergewissern Sie sich, dass die Tü ...

    Andere Materialien:

    Multidrive
    Betätigen des Schalthebels Fahrzeuge ohne intelligentes Einstiegs- & Startsystem: Treten Sie auf das Bremspedal und bewegen Sie den Schalthebel, wenn der Motorschalter auf "ON" steht. Fahrzeuge mit intelligentem Einstiegs- & Startsystem: Treten Sie auf das Bremspedal und b ...

    Lenkrad
    Einstellverfahren Halten Sie das Lenkrad und drücken Sie den Hebel nach unten. Stellen Sie die Idealposition durch horizontales und vertikales Bewegen des Lenkrads ein. Ziehen Sie den Hebel nach dem Einstellen nach oben, um das Lenkrad zu fixieren. ACHT ...

    Neu | Top | Sitemap | Kontakte | Suchen | © 2011-2020 Copyright www.cdeautos.com 0.0231